KRAGARM: ÜBERSICHT BEI UDOBÄR

Ein Kragarm ist ein waagerechter Lastenträger, somit ein Bestandteil eines Regals oder auch ein Bauteil eines Tragwerkes für ein Gebäude. In der Mechanik spricht man von Kragträgern oder Kragbalken, die unter verschiedenen Umständen zum Einsatz kommen.

Überall dort, wo sperrige Güter wie Stahlträger, Holzbaustoffe, Rohre, Stangen und Profile sicher verstaut werden müssen, sind häufig Kragarmregale zu finden. Sollten Sie Paletten lagern, schauen Sie sich am besten die Vor- und Nachteile unserer Palettenregale an. Kragarmregale werden meist als Komplettpaket, wie die von Markenhersteller META, angeboten oder sind individuell miteinander kombinierbar. Dabei muss jedoch stets unterschieden werden, welche Lasten die einzelnen Kragarmetragen sollen. Bei UDOBÄR gibt es deshalb folgende Kategorien, an denen Sie sich orientieren können:

  • Leichte Kragarmregale
  • Mittelschwere Kragarmregale
  • Schwerlast-Kragarmregale

Dort finden Sie auch eine Übersicht der verschiedenen Auswahlmöglichkeiten. Benötigen Sie vielleicht Kragarme mit Abrollsicherung oder vielleicht doch lieber ohne? Traglasten von 140-550 kg sind ebenfalls möglich, dazu eine Tiefe der einzelnen Kragarme bis 600 m für die größeren Regale. Wir haben aber auch Rohrkragarme und die zugehörigen Aufhängungen, deren Traglast ist aber eindeutig geringer als bei den Kragarmen der Standard- und mittelschweren Bauart.

Verschiedene Kragarme im Sortiment

Kragarm gerade
Kragarm gerade
Kragarm und Stahlfachbodenhalter
Kragarm und Stahlfachbodenhalter
Kragarm gebogen
Kragarm gebogen
Kragarm Abrollsicherung
Kragarm Abrollsicherung
Kragarm mit Abrollsicherung und zwei Streben
Kragarm mit Abrollsicherung und zwei Streben
Rohrkragarm
Rohrkragarm
Kragarm mit Abrollsicherung und drei Streben
Kragarm Abrollsicherung drei Streben
Aufhängung für Rohrkragarme
Aufhängung Rohrkragarm

Kragarmregale: Entscheidung zwischen Komplettangebot oder individueller Auswahl

Je nachdem, welche Höhe, Breite und Tiefe Sie sich für Ihr Lager vorstellen, sind natürlich auch die Traglasten pro Ständer sowie die verschiedenen Lagerebenen von immenser Bedeutung. Einfacher ist es bei den kleineren Kragarmregalen, sich hierbei für ein Komplett-Angebot zu entscheiden. Für größere Lagerflächen, gerade bei den Schwerlast-Kragarmregalen, ist es aber notwendig, sich individuell Ständer, Kragarme, Rahmen, Tiefenauflagen, Horizontalverbinder sowie Diagonalverbände selbst zusammen zu stellen. Eine ausführliche Erklärung über die einzelnen Bestandteile eines Kragarmregals entnehmen Sie bitte dieser Grafik:

Kragarm UDOBÄR

Daran wird deutlich, dass ein Kragarmregal einseitig oder beidseitig einsetzbar ist. Durch die verschiedene Anbringung der Kragarme kann das sperrige Langgut gelagert werden, aber auch der Einsatz von Sockel- oder Stahlfachböden ist möglich. Hier finden Sie noch weitere Informationen zu den Vorteilen eines Kragarmregals.

Fazit: Abrollsicherung und Traglast beeinflussen Ihre Wahl

Insgesamt bleibt festzuhalten, dass es ganz unterschiedliche Auswahlmöglichkeiten für Kragarme in diesem Umfeld gibt. Neben der Unterscheidung mit oder ohne Abrollsicherung ist die Traglast ein wichtiges Kriterium passender Kragarme.


Passrende Produkte