Beförderung leicht gemacht – So finden Sie für sich die richtigen Räder und Rollen!

Ob Gabelstapler, Transportwagen, Förderanlagen oder Transportgeräte, eins haben alle gemeinsam – Räder oder Rollen!
Die Anwendungsbereiche sind zahlreich und ziehen sich durch alle Branchen. Das Ziel heißt stets: Bewegung und Beförderung.

Die vielzähligen Anwendungsbereiche haben verschiedenste Eigenschaften zur Folge, die nicht von allen Rädern und Rollen erfüllt werden. Daher ist die Eignung der wichtigste Aspekt bei der Beschaffung. Wir helfen Ihnen schnell und einfach, die passenden Rollen und Räder zu finden. Somit tragen wir zu einer langfristigen und sicheren Beförderung bei!

Als Erstes sind einige Begrifflichkeiten zu erläutern, die bei der Beschaffung Relevanz haben.

Die Traglast von Räder und Rollen ermitteln

Fangen wir mit der Traglast an. Darunter wird die maximale Belastung eines Rades oder einer Rolle verstanden. Zur Festlegung der Traglast gilt bei vier Stück die folgende Formel:

Eigengewicht des Geräts + Zuladung
3

Es wird durch drei dividiert, da bei unebenem Boden oftmals nur drei der vier Räder das Gewicht tragen (gemäß DIN EN 15227 bis DIN EN 15233).

Einsatzort berücksichtigen

Machen Sie sich zudem Gedanken über den Einsatzort der Räder und Rollen. Dieser hat einen direkten Einfluss auf die notwendigen Eigenschaften der Räder und Rollen. Als Beispiel ist die Lebensmittelbranche zu nennen, wo es aus Hygienegründen wichtig ist, Materialien aus Edelstahl zu verwenden. Auf der anderen Seite sind evtl. einwirkende Temperaturen und chemische Beständigkeit Faktoren, die zu beachten sind.

Ein weiterer Aspekt ist die Bodenbeschaffenheit. Es gilt, bei unebenen Böden auf weiche Räder und Rollen zurück zu greifen, da diese stoßdämpfend wirken. Bei ebenen Böden eignen sich härtere Rollen und Räder.

Rollwiderstand und Anfahrwiderstand - Was ist der Unterschied?

Der Rollwiderstand ist vom Anfahrwiderstand zu unterscheiden. Der Rollwiderstand ist die aufzuwendende Kraft, um eine rollende Last in Bewegung zu halten. Der Anfahrwiderstand ist hingegen die Kraft, die aufzuwenden ist, um eine auf Rollen gelagerte Last aus dem Stand heraus in Bewegung zu bringen.
Der Anfahr- und Rollwiderstand sind abhängig von der Belastung, der Umgebungstemperatur, dem Raddurchmesser, der Radlagerart und der Bodenbeschaffenheit. Wählen Sie, wenn möglich, das größere Rad. Es läuft leichter, trägt mehr und überwindet Hindernisse besser.

Wegrollen verhindern

Benötigen Sie vielleicht einen Doppelstop- oder Total-Feststeller? Die Betätigung eines Fußhebels blockiert die Rad- und die Schwenkbewegung des Drehkranzes. Diese Ausführung liefern wir komplett mit Lenkrollen. Den Tritthebel dürfen Sie nicht als Betriebsbremse verwenden, weil er nur ein Feststeller im ruhigen Stand ist.

In den folgenden Tabellen finden Sie weitere Informationen und Beispiele, die Ihnen helfen, die für Sie richtigen Rollen und Räder zu finden.


Material- und Laufeigenschaften

 

 

 Vollgummi Rollen

 Vollgummi halbelastik Rollen

 Vollgummi vollelastik Rollen

 Polyurethan-Bandage Rollen

 Kunststoff Rollen

 Gummi Luftrollen

Grauguss Rollen

 Material

 Vollgummi

Vollgummi,
Halbelastik

Vollgummi,
Vollelastik

Polyurethan-
Bandage

 Kunststoff

Gummi, luftgefüllt

 Grauguss

Laufeigen-
schaften

-bodenschonend
-geringer Anfahrwiderstand
-grauer Gummi hinterlässt keine Abriebspuren

-bodenschonend
-besserer Anfahrwiderstand (als Standard)
-gute Verschleißfestigkeit

-sehr geringer Anfahrwiderstand
-hohe Elastizität und Traglast
-großer Rollkomfort
-hohe Verschleißfestigkeit

-hohe Belastbarkeit
-geräuscharmer Lauf
-abrieb- und schnittfest
-öl- und fettbeständig
-beständig gegen viele Säuren und Laugen

-hoher Abriebwiderstand
-lange Lebensdauer
-leichter Lauf
-bruchsicher -weitgehend beständig gegen Säuren und Laugen
-wartungsfrei

-bodenschonend
-geringer Anfahrwiderstand
-sehr gute Stoßdämpfung bei schlechten Bodenverhältnissen
-große Traglastreserven

-hohe Traglast
-abriebfest
-stoßunempfindlich
-ölbeständig
-wartungsfrei

Bodenbe-
schaffenheit

 

 

 

 

 

 

 

glatt-eben

 •

 •

 •

 •

 •

 –

 •

rau-eben

 •

 •

 •

 •

 •

 –

 •

glatt-uneben

 –

 •

 •

 •

 •

 •

 –

rau-uneben

 –

 –

 •

 •

 –

 •

 –

 

Materialbeständigkeit

 

Material

Temperaturbeständigkeit in° C

chemische Beständigkeit

 

 

 

 

 

 

kurzzeitig

bei Dauerein-
wirkung

Wasser und Wasserdampf
bis ca. 40° C

Wasser, Seifen-
lösungen bis ca. 50° C

pflanzliche und
tierische Fette

Seewasser,
Streusalz-
lösungen

Benzin,
Diesel,
Heizöl

Schmieröle,
Schmierfette

Vollgummi, Gummi

-40 / +80

-10 / +60

 +

 (+)

 (+)

 +

 

 

Polyurethan-Bandage

-40 / +120

-20 / +80

 +

 (+)

 (+)

 +

 

 

Kunststoff

-30 / +120

-30 / +80

 +

 +

 +

 +

 +

 +

Grauguss

-40 / +350

-40 / +350

 +

 +

 +

 (+)

 +

 +

 + = beständig (+) = bedingt beständig* – = nicht beständig                                                                                                                           *Bitte wenden Sie sich zur Klärung an uns, wir beraten Sie gern!

 

 

Massangaben


Räder

 

B = Naben
D = Rad
N = Nabenlänge
R = Radbreite

Lenkrollen

A = Ausladung
C = Schraubloch
D = Rad
E = Schraublochabstand
G = Plattengröße
H = Bauhöhe

Bockrollen

C = Schraubloch
D = Rad
E = Schraublochabstand
G = Plattengröße
H = Bauhöhe

 


 

 

 

Achslager

Befestigungselemente

Gleitlager 

Rollenlager 

Kugellager 

Rückenloch für Rollen 

Platte für Rollen 

Stift Polyamid Hülsen für Rollen 

Gleitlager
Einsatz bei niedrigen Geschwindigkeiten
oder in Nassbereichen
•Wartungsfrei, stoßunempflichdlich, korrosionsbeständig

Rollenlager
Ideal bei niedrigen Geschwindigkeiten und
nicht zu hoher Traglast

Geringer Rollwiderstand, robust, wiederstandsfähig

 Kugellager
Für den Dauerbetrieb
Kugeln laufen zwischen einem stabilen Innen- und Außenring
Geringer Rollwiderstand,
sehr leichter Lauf auch bei größeren Belastungen und höheren Geschwindigkeiten

Rückenloch
Zum Durchstecken einer Schraube zur Befestigung an Metall- oder Holzkonstruktion

Platte
Zum direkten Anschrauben mit 4 Schrauben an Metall- oder Holzkonstruktion


Stift für Polyamid-Hülsen
Für Rund- oder Vierkantrohre sowie Holzkonstruktion