Flachablageschränke online bestellen

Flachablageschränke dienen der Aufbewahrung von Gegenständen, die in mindestens einer Raumrichtung eine erheblich kleinere Ausdehnung besitzen als in den anderen. Derartige Gegenstände sind vor allem großformatige Zeichnungen und Pläne, weshalb der Flachablageschrank auch Architektenschrank genannt wird. Flachablageschränke eignen sich aber zum Beispiel auch für die Aufbewahrung von Münzsammlungen, Musterkollektionen etwa von Armbanduhren oder Schmuck, Fahrzeugmodelle oder Kleinteile wie Stifte, Lineale, Zirkel und andere Zeichen- oder Büroartikel. Dem Flachablageschrank ähnliche Schrankkategorien sind Karteischränke und Hängeregistraturschränke.


Was zeichnet einen Flachablageschrank aus?

Flachablageschränke besitzen einen typischen Aufbau, der die Einlagerung einer großen Zahl flacher oder kleiner Gegenstände bei guter Zugänglichkeit und geringem Bedarf an Schrankvolumen erlaubt. In der Regel ist ein Fachablageschrank mit mehreren, übereinander liegenden Schubfächern ausgestattet, die sich jeweils über die gesamte Schrankbreite erstrecken. Insbesondere sind also unterschiedliche Aufteilungen der Frontfläche bei Flachablageschränken nicht üblich. Die Einteilung in großflächige Schubfächer mit niedriger Bauhöhe ermöglicht zum Beispiel das Lagern von Zeichenpapieren mit verschiedenen Blattformaten und Ausführungen in einer Form, die jeden Papiertyp unmittelbar zugänglich macht, ohne dass die Materialien gefaltet oder gerollt werden müssten. Hierbei macht sich auch vorteilhaft bemerkbar, dass alle DIN-Formate der gleichen Reihe dasselbe Seitenverhältnis besitzen. Daher können in einem Fachablageschrank mit Schubfächern für DIN A0 Bögen, bei gleicher Raumausnutzung, beispielsweise auch zwei Stapel DIN A1 nebeneinander gelagert werden. Auch eine Fachunterteilung für DIN A4 oder DIN A3 Formate ist dadurch beim Flachablageschrank praktisch ohne Reduzierung des Nutzinhalts möglich.

Da ein Flachablageschrank, wie erwähnt, im Normalfall sehr großflächige und niedrige Schubfächer besitzt, ist eine Ausführung als Stahlschrank besonders vorteilhaft. Das Metall bietet bereits bei geringer Materialstärke eine hohe Festigkeit. Fachböden lassen sich dadurch bei hoher Tragkraft vergleichsweise dünn fertigen, sodass der Raumbedarf der einzelnen Fächer geringer ist als der von Schubkästen aus Holz. Dieser Fakt ist gerade beim Flachablageschrank von Bedeutung, da sich das Verhältnis von Nutzvolumen zum Raumbedarf aufgrund der niedrigen Bauhöhe der einzelnen Fächer mit zunehmender Materialstärke besonders deutlich verringert. Es spricht aber nichts dagegen, den Korpus bei einem Flachablageschrank aus Holz zu fertigen. Auch ein Flachablageschrank muss also nicht "technisch" wirken, sondern kann sich mit seinem Erscheinungsbild flexibel in eine vorhandene Möblierung einpassen.

Aufgrund der großen Schubladenformate und dem daraus resultierenden, überdurchschnittlich hohen Gewicht, sind Eigenschaften, die der Unfallverhütung und dem Arbeitsschutz dienen, beim Flachablageschrank besonders wichtig. Dazu zählen insbesondere Auszugssperren, die das gleichzeitige Öffnen mehrerer Fächer verhindern. Auch ein sehr stabiler Flachablageschrank könnte andernfalls durch das Gewicht der herausgezogenen Fächer umstürzen, was bei nur einem einzelnen ausgezogenen Fach nicht möglich ist. Hochwertige und robuste Schubladenauszüge sind ebenfalls sehr zu empfehlen, besonders wenn keine Teil-, sondern Vollauszüge gefordert sind. Ebenso ist eine Dämpfung mit End-Selbsteinzug gerade bei den großen Schubfächern der Flachablageschränke vorteilhaft.

Flachablageschränke (13 Produkte)

  • Marke
  • Preis (€)
  • Farbe Front
  • Farbe Korpus
  • passend für
  • Schubladen
  • Serie
ausgewählte Produkte vergleichen
Bitte wählen Sie:
ausgewählte Produkte vergleichen